Infografik

Zahlen durch Infografiken erlebbar machen

| von Daniel Köpf

Der Boom der Infografik ist leicht nachzuvollziehen. Sie soll helfen, Informationen schneller zu erfassen und zu verstehen. Damit das funktioniert, braucht es eine sinnvolle Struktur, bevor man sich mit der Optik auseinandersetzt. Präzision, eine klar definierte Botschaft und auf das wesentliche reduzierte Infoelemente sind die Basis einer guten Informationsvisualisierung. Der erste Blick geht dabei auf die Datengrundlage: Haben die gelieferten Informationen wirklich etwas miteinander zu tun? Ist eine gemeinsame Darstellung der Fakten sinnvoll? Was soll der Betrachter mitnehmen?

Wenn das Konzept stimmt, geht es an die visuelle Darstellung. Auch diese sollte dem Thema und der Botschaft gerecht werden. Klären, nicht verwirren oder ablenken. Ansprechend darf Sie natürlich trotzdem sein. Dann wird die Information gerne wahrgenommen – und verstanden.

  • Diese Fragen müssen für eine erfolgreiche Informationsvisualisierung geklärt werden:
  • Stimmen die Daten und Fakten?
  • Was sollen die Fakten vermitteln? Welche Botschaft steht hinter den Daten?
  • Wer ist der Empfänger?
  • In welchem Kontext wird die Grafik genutzt?
  • Welche Darstellungsform wird den Anforderungen gerecht?
von Daniel Köpf
von Daniel Köpf, Berater
0751 366 66 12 | E-Mail
Zum Profil