Schluss mit Gießkanne
Mit strategischem Marketing zum Ziel

| von Daniel Köpf

Durch die intelligente Verknüpfung einzelner Maßnahmen, einer überzeugenden Customer Journey und einer fundierten Auswertung Kunden gezielt erreichen.

Dass Marketing wichtig ist und eine Kernaufgabe eines jeden Unternehmens, das ist nicht neu. Aber – reicht das? Oft wird an vielen Fronten gekämpft, ohne das große Ganze im Blick zu haben. Einmal mit der Gießkanne drüber, wie man so schön sagt. Das kostet Zeit und Geld. Die Lösung: Eine strategische Ausrichtung und die intelligente Verknüpfung aller Marketingmaßnahmen. Mit Hilfe einer überzeugenden Customer Journey machen Sie aus Interessenten Kunden; denn die Customer Journey ist der Zyklus, den ein Kunde durchläuft, bevor er sich für den Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung entscheidet. Wie das geht? Lesen Sie hier!

 

Ansprache & Angebot

Ein Schlüsselmoment ist der erste Kontakt zwischen Ihrem potentiellen Kunden und Ihrer Marke. Doch diesen Berührungspunkt, das erste Kennenlernen, herbeizuführen, ist eine der Königsdisziplinen im Marketing. Es gibt aber einige neue wie klassische Mittel und Wege um die Customer Journey erfolgreich zu starten.

  • Direct Mailing
    Old but gold. Ein gut gemachtes Mailing sticht heraus, öffnet Türen, kann gezielt eingesetzt werden und geht oft sogar durch mehrere Hände. Sinnvoll mit einem Call-To-Action verknüpft, ist dieses Offline-Medium verlässlich messbar.
  • Suchmaschinen-Optimierung
    Mit smarten Mitteln die eigene Website optimieren: Lernen Sie Ihren Kunden zu verstehen und entscheiden Sie, welche Suchbegriffe und Kombinationen Sie für sich besetzen können, um den Besucher auf Ihre Seite zu bringen.
  • Suchmaschinen-Advertising (Google AdWords)
    Die Poleposition ist bei Suchmaschinen schon besetzt und mit organischen Mitteln nicht zu erreichen? Dann können Sie gezielt Schlagworte buchen und Werbebanner platzieren und somit Ihre Reichweite und Sichtbarkeit verbessern.

 

Information & Intensivierung

Der erste Schritt ist getan, der Kunde will Sie! – vermeintlich. Denn nur, wenn sich die nächsten Schritte in der Customer Journey für ihn gut anfühlen, steigt die Chance auf einen Abschluss. Hier muss ein nahtloser Übergang gewährleistet sein.

  • Landingpage
    Dank Direct-Mailing, SEO oder SEA landet der Kunde auf Ihrer Seite. Aber Vorsicht: Er soll nicht auf Startseite oder einer beliebigen Unterseite landen, schließlich wollen Sie ihm ja etwas Bestimmtes mitteilen. Eine Landingpage muss her, auf der gezielt ein Produkt oder eine Dienstleistung präsentiert wird und zum Lead angeregt wird.
  • Broschüre
    Auch offline gilt es Informationen klar zu kommunizieren und den Kunden zu einem Kontakt zu bewegen. Eine gute Struktur, die konkrete Kontaktmöglichkeit und eine emotionale Ansprache führen hier zum Ziel.
  • Mobile Showcase
    Der persönliche Kontakt ist nach wie vor unschlagbar. Doch neben der Persönlichkeit ist wichtig, wie Sie Informationen vermitteln und dass Sie Ihr Beratungsgespräch agil führen. Die überladene PowerPoint oder der schwere Vertriebs-Ordner können smart und modern ersetzt werden – ein weiterer Schritt Richtung Digitalisierung.

 

Interaktion & Dialog

Und dann passiert es doch: Der Kunde wendet sich ab. Kein Grund zur Panik, denn die Customer Journey ist noch nicht vorbei – nur unterbrochen. Kennen Sie das nicht auch? Sie haben den Warenkorb im Online-Shop schon gefüllt, aber dann kommt irgendetwas dazwischen, Sie legen das Smartphone weg und brechen den Kauf ab. Durch eine neue Kontaktaufnahme und den Dialog kann der Kunde wieder auf den richtigen Weg gebracht werden.

  • Newsletter
    Das Sprachrohr des Unternehmens. Mit interessanten Geschichten aus Ihrem Unternehmen („Haben wir nicht“ – Oh doch, die gibt es!), authentischen User-Stories und Projektberichte oder konkreten Angeboten den Kunden zurück ins Boot holen.
  • Social Media
    Es gibt Produkte und Dienstleistungen, die eignen sich ganz wunderbar für Social Media. Doch was mache ich, wenn ich (vermeintlich) keine habe? Auch ein kleiner, aber gezielter Einsatz von Social Media kann zu gewinnbringenden Dialogen führen.
  • Unternehmensmagazin
    Der Kunde kauft längst nicht mehr nur ein beliebiges Produkt oder Dienstleistung. Er will sich mit der Marke identifizieren. Mit einem Magazin hat er etwas Wertiges in der Hand – das kann überzeugen.

 

Die Kombination macht‘s

Um Ihre Ziele zu erreichen, geben Sie alles. Lassen Sie sich von Ihren Marketingmaßnahmen dabei unterstützen. Durch einen strategischen Einsatz und eine sinnvolle Kombination können zum einen viel Zeit und Geld gespart und gleichzeitig die Chancen auf einen positiven Abschluss des Customer Journey erhöht werden.

Klingt gut? Dann lassen Sie uns über Ihre Ziele sprechen. Ungezwungen, unverbindlich, kostenlos.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

von Daniel Köpf
von Daniel Köpf, Geschäftsführung
0751 366 66 12 | E-Mail
Zum Profil
x
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, nutzt diese Seite Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen